Beglaubigte Übersetzung von Urkunden & Dokumenten

Urkunden und Dokumente werden von amtlichen Behörden grundsätzlich in beglaubigter Form benötigt!
Dieser Beglaubigungsvermerk bestätigt die Richtigkeit und die Vollständigkeit der jeweiligen Übersetzung und kann nur von einem öffentlich bestellten und beeidigten bzw. ermächtigten Übersetzer angebracht werden. Und als Übersetzer kann nur öffentlich bestellt und beeidigt bzw. ermächtigt werden, wer in der betreffenden Sprache die Staatsprüfung oder eine als gleichwertig anerkannte Prüfung abgelegt hat.

Folgende Urkunden & Dokumente benötigen eine Beglaubigung:

  1. Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Sterbeurkunden;
  2. Diplome, Zeugnisse sowie sonstige ausländische Bildungsnachweise;
  3. Ehefähigkeitszeugnisse, Führerscheine, ausländische Bescheinigungen;
  4. Vollmachten, notarielle Urkunden;
  5. Gerichtsurteile und -beschlüsse;
  6. Handelsregisterauszüge, Finanzberichte usw.

Die Namen in den Urkunden bzw. Dokumenten werden in der Regel nach den gültigen Transliterationsnormen wiedergegeben werden. Zum Beispiel ISO R 9 für slawische kyrillische Buchstaben, ISO R 843 für griechische Buchstaben u. a.

Es ist in den meisten Fällen nicht notwendig, die Originale für eine beglaubigte Übersetzung vorzulegen!
Es genügt ein gutes Foto oder ein Scan von dem Dokument. Das Foto oder die Scan-Datei können Sie uns gerne per E-Mail oder WhatsApp (069 41674040) schicken! 

Anerkennungen von Übersetzungen deutscher öffentlicher Urkunden im Ausland

Wenn Sie Ihre beglaubigte Übersetzung im Ausland anerkennen lassen wollen (z.B. deutsche Einbürgerungszusicherung), benötigen Sie in vielen Fällen eine Apostille auf die Übersetzung!

Hierfür bestätigt der zuständige Präsident des Gerichtes, an dem der Übersetzer beeidigt wurde, dass die Übersetzung von einem anerkannten und beeidigten Sachverständigen vorgenommen wurde.

Diese amtliche Bestätigung ist eine öffentliche Urkunde, für die anschließend eine Apostille erteilt wird.  Die Apostillierung von Urkunden übernehmen wir selbstverständlich auch. Die Erteilung der Apostille und die Beglaubigung im Rahmen des Legalisationsverfahrens sind gebührenpflichtige Amtshandlungen, für die eine Gebühr vorgesehen ist.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Benötigen Sie Hilfe bei der Einreichung der Dokumente, beim Ausfüllen von Formularen und Vordrucken oder bei sonstigen Behördentätigkeiten, unterstützen wir Sie selbstverständlich gerne. Als erfahrener Übersetzungsanbieter und Experte für mittel- und osteuropäische Sprachen klären wir gern mit Ihnen bestehende Fragen ab und stehen Ihnen jederzeit per E-Mail, Telefon, WhatsApp oder per Online-Meeting unterstützend zur Seite.

Sie können gerne einen Termin mit uns vereinbaren und sich anschließend bequem kostenfrei per Online-Meeting von uns beraten lassen, bevor Sie sich ggf. für eine Übersetzung entscheiden! 

 

Unsere Sprachen

Unser Schwerpunkt liegt im Besonderen im osteuropäischen Sprachraum. Wir übersetzen in und aus allen osteuropäischen Sprachen, einschließlich seltener Sprachen.

Osteuropäische Sprachen

Albanisch, Armenisch, AserbaidschanischBosnisch, Bulgarisch, Estnisch, Georgisch, Griechisch, Kasachisch, Kirgisisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Mazedonisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, SorbischTadschikisch, Tschechisch, Turkmenisch, Türkisch, Ukrainisch, UsbekischUngarisch, Weißrussisch, u. a.

Ihr Kontakt zu uns:


Eimer & Eimer
Fachübersetzer für Osteuropa e. K.

Hanauer Landstraße 521
60386 Frankfurt am Main

Tel.: 069 41674040
Fax: 069 41674044
E-Mail: info@eimer-eimer.de





Datenschutzerklärung*