Tallinn - Die Perle Estlands

von Kristina Prostran

Jede Reise nach Estland beginnt in der Hauptstadt Tallinn. Sie ist Dreh- und Angelpunkt sowie wichtiges kulturelles, wirtschaftliches und politisches Zentrum Estlands. Tallinns Ursprünge reichen bis in das 13. Jahrhundert zurück, in dem sich die Hauptstadt als einer der wichtigsten Zentren der Hanse entwickelte und sich zu einem überregionalen Knotenpunkt des Ostseehandels etablierte.

Als größte Stadt des Landes gilt Tallinn als die mittelalterliche Metropole im Nordosten Europas. Mit rund 400.000 Einwohnern nimmt Tallinn ein Drittel der Gesamtbevölkerung ein. Hier spielt sich das pulsierende Leben ab. Traditionsbewusstsein trifft auf eine urbane Großstadt mit angenehmen Flair. Moderne und die Geschichte Estlands verschmelzen in Tallinn zu einem überaus attraktiven Bild.

Historische Altstadt

Ein Hauch von Mittelalter weht über die Straßen Tallinns und die Besinnung auf alte Zeiten prägt das Stadtbild. Die historische Altstadt, die von der UNESCO als Weltkulturerbe geführt wird, zählt zu den beeindruckendsten mittelalterlichen Zeitzeugnissen Europas. Sie ist einer der beliebtesten Zielorte und weckt auf Anhieb großes Interesse. Zahlreiche mittelalterliche Bauwerke, Museen und andere besondere Sehenswürdigkeiten versprühen nicht nur den Glanz einer längst vergangenen Zeit, sie sind zugleich Zeitzeugnis einer bewegten Stadt- und Landesgeschichte.

Das Stadtbild wird bestimmt von kleinen Gassen und schmal gewundenen, malerischen Straßen, wie  Lühike jalg, Vaimu Str. oder die St. Katharinenpassage. Marktbeschicker in mittelalterlichen Trachten versprühen zusätzlich nostalgischen Charme und erzeugen eine einzigartige Atmosphäre.

Zentrum und touristisches Herz der Altstadt ist unumstritten der mittelalterliche Rathausplatz (Raekoja plats) samt dem allseits belebten Vorplatz. Imposante Kirchen, wie die berühmte Nikolai-Kirche (Niguliste kirik), die Heiliggeistkirche (Pühavaimu kirik) sowie die Olaikirche (Oleviste kirik) sind beliebte touristische Fixpunkte.

Gleich in der Nähe des Rathauses befindet sich die Ratsapotheke (Raeapteek). 1422 erstmals urkundlich erwähnt, gehört sie mit der Apotheke im kroatischen Dubrovnik zu der ältesten noch tätigen Apotheken Europas. Sie ist nicht nur Apotheke, sondern auch Museum zugleich. Einmal durch die Ratsapotheke hindurch gegangen, gelangt man im Hinterraum zur hauseigenen Ausstellung. Hier findet man eine ganze Bandbreite an Medikamenten, inklusive Inventar aus dem 17. bis hin zum 20. Jahrhundert. Kräuterkundige finden zudem jede Menge Lesestoff zur Kräuter- und Pflanzengeschichte Estlands und können es sich bei einer Tasse hausgemachten Tee gemütlich machen.

Eine der wohl wichtigsten Sehenswürdigkeiten Tallinns ist die berühmte Stadtmauer.  Rund 300 Jahre dauerte der Bau der Befestigung an, das Endresultat war erstaunlich: 2,35 Kilometer lang, 13 bis16 Meter hoch und 2 bis 3 Meter dick mit über 40 Türmen. Auch wenn heute nur noch rund 1,85 Kilometer Mauer und 26 Türme erhalten sind, ist die Stadtmauer immer wieder ein beliebtes Ausflugsziel in Tallinn.

Dass die estnische Hauptstadt eine lange Geschichte hat, spiegelt sich auch in dem 50 Meter hohen Domberg wider. Jahrhundertelang beherrschten Adel und Klerus auf dem Domberg in Tallinn das Land. Die mittelalterliche Burg besteht heute nur noch aus der nördlichen und westlichen Mauer sowie aus drei Türmen. Unmittelbar in der Nähe befindet sich das prächtige Schloss, das heute als Sitz von Parlament und Regierung dient, sowie die am Kirchplatz gelegene Domkirche, die zu  den ältesten Kirchen der Stadt gehört.

 

 

 

Besonders empfehlenswert ist auch die Kohtuotsa-Aussichtsplattform, die insbesondere bei Sonnenuntergang ein unvergessliches Erlebnis bietet. Als besondere Abendunterhaltung ist die imposante estnische Nationaloper ein echter Geheimtipp. Ein majestätisches Opernhaus, das nicht nur von außen überzeugt.

Die russisch-orthodoxe Aleksander-Nevskij-Kathedrale  bietet eine wunderschöne Kulisse zum Bewundern und Bestaunen. Sie steht als Sinnbild für die einstige russische Herrschaft in Estland und ist Anziehungspunkt für viele Touristen im Land.

Beliebte Ausflugsziele in Tallinns Stadtteilen

Nicht nur die Altstadt, auch die Stadtteile in Tallinn, wie Kadriorg und Pirita haben eine Vielzahl an Sehenswertem zu bieten. Bei sonnigem Wetter empfiehlt sich ein Spaziergang durch den Park Kadriorg, welcher durch den schönen Schwanenteich und den idyllischen japanischen Garten seinen ganz eigenen Zauber versprüht. Literaturbegeisterte lernen im Eduard-Vilde-Museum mehr über einen der größten estnischen Schriftsteller und seine Liebesgeschichte kennen. Nicht unweit entfernt befindet sich die Pirita-Promenade, von der aus man einen prächtigen Blick auf Tallinns felsige Küste und die Skyline der Altstadt hat. Im Sommer lädt der Botanische Garten in der Nähe des Pirita-Strandes und des Tallinner Fernsehturms zum Schlendern und Verweilen ein.

Manifestation einer traditionsbewussten, europäischen Hauptstadt

Die  Hauptstadt Tallinn gewinnt immer mehr an internationaler Aufmerksamkeit und Bedeutung. Anderen europäischen Städten steht Tallinn in nichts nach, im Gegenteil:

Während im Rest des Landes Natur, Ruhe und Ursprünglichkeit das Erscheinungsbild dominieren, präsentiert sich Tallinn als aufstrebende Metropole. Tausende von Touristen strömen jährlich in die Hauptstadt, um die schönen Facetten zu erkunden und mehr über Tallinn zu erfahren.

Die genannten Sehenswürdigkeiten sind allerdings nur ein Bruchteil dessen, was die Hauptstadt zu bieten hat: Zahlreiche Museen, Aussichtsplattformen, Kirchen, mittelalterliche Bauwerke, Grünanlagen,  saisonale Veranstaltungen sowie viele weitere spannende Attraktionen erwarten Sie in Estlands Hauptstadt.

Überzeugen auch Sie sich und planen Sie Ihren nächsten Städtetrip doch vielleicht  in Tallinn.
Es lohnt sich.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kontakt zu uns:


Eimer & Eimer
Fachübersetzer für Osteuropa e. K.

Hanauer Landstraße 521
60386 Frankfurt am Main

Tel.: 069 41674040
Fax: 069 41674044
E-Mail: info@eimer-eimer.de





Datenschutzerklärung*