Litauen kulinarisch erleben

von Kristina Prostran

Litauische Spezialitäten

Die Balten essen am liebsten warme Gerichte, Litauer sind da keine Ausnahme. Kartoffelpuffer,
Eierkuchen oder Rührei - die Litauer lieben es däftig und warm. Wenn es doch ein kaltes Frühstück
sein soll, dann aber zumindest mit kräftig Wurst, Fisch und eingelegten Pilzen.

Autor:Dar1930

Das wohl bekannteste Gericht ist Cepelinai, mit Fleisch gefüllte, gekochte Kartoffelknödel. Das
Nationalgericht darf auf keiner Familienfeier und auf keiner Speisekarte fehlen. Es kann vorkommen,
dass je nach Region die Zubereitung zum Teil abweicht. So sind die Knödel oftmals mit Käse, Quark
oder Pilzen verfeinert und werden mit einer Soße aus Schmand, Speck und Zwiebeln serviert. Auch
die Sauerampfersuppe Rūktštynės ist ein beliebtes Nationalgericht der Litauer.

Würzig, intensiv, schmackhaft - das ist das Knoblauchbrot Česnakas kepta duona. Eine Spezialität
des Landes und ein beliebter Snack zum Bier. Das leckere Knoblauchbrot kann man auch ganz
einfach und schnell selbst zubereiten: Dazu nimmt man nach Belieben ein dunkles oder helles Brot
(das original litauische Knoblauchbrot besteht aus einem dunklen Sauerteig), schneidet es in Scheiben
und brät diese mit seinem Lieblingsöl knusprig an. Im Anschluss wird das Brot noch gesalzen und mit
einer Knoblauchzehe ordentlich eingerieben. Noch etwas hübsch anrichten und et voilà, fertig ist das
litauische Knoblauchbrot.

Fleisch und Kartoffeln sind die Zutaten, die den Großteil der litauischen Gerichte bestimmen. Sie
dürfen in keiner Küche fehlen. Kartoffeln sind das Gemüse schlechthin in der litauischen Küche und
kommen auf vielfältige Weise zum Einsatz. Allen voran die Spezialität Kugelis, eine Art
Kartoffelkuchen aus Kartoffeln, Speck, Milch, Eiern und Zwiebeln. Einheimische essen das Gericht
gerne mit Sauerrahm oder geschmolzener Butter. Zu dieser Kategorie gesellt sich auch das Gericht
Kibinai, sogenannte Teigtaschen mit einer Fleischfüllung, die besonders in Trakai eine beliebte
Speise sind.

Autor: anaterate

Neben einer Vielzahl an Fleisch-und Kartoffelgerichten und einer Vorliebe für Pilze, sind die Litauer
große Fans von Fisch. Süß- und Salzwasserfische gibt es hier in Hülle und Fülle. Oftmals werden diese
aufgrund der Frische roh oder nur leicht mariniert verzehrt. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen
gesetzt. Eine geschmackvolle Fischsuppe, Hechtfrikadellen mit Speck (Zuvies frikadeles),
eingelegter Hering (Marinuota perpli), Räucherfisch (Rūkyta žuvis) oder Zander im Teigmantel
(Sterkas tesloje) sind nur einige nennenswerte Gerichte, die die litauische Küche aufzutischen
vermag.

Der russische Einfluss in Litauens Küche

Autor: _Artemis_

Wie in den anderen baltischen Ländern, hat der große Nachbar Russland auch in Litauen seine
Spuren hinterlassen. So ist das Nationalgericht Borschtsch - eine Suppe aus Roter Bete, Gurken,
Kartoffeln und Gemüse - eine beliebte Speisewahl bei den Einheimischen. Die litauische Variante
wird mit Kefir verfeinert und mit Kartoffeln als Beilage angerichtet.
Dazu gesellen sich weitere klassisch russische Gerichte, wie die Maultaschen Koldūnai gefüllt mit
Fleisch, Kartoffel- oder Pilzpüree sowie Blynai, Eierpfannkuchen aus Buchweizenteig. Den
Eierpfannkuchen gibt es in den verschiedensten Variationen: herzhaft gefüllt mit Kartoffeln, Fisch,
Fleisch, Kohl, Quark, Pilzen oder süß belegt mit Obstkonfitüren.

Die Biertradition

Autor: MabelAmber

Bier gut, alles gut! Zu einem deftigen Essen gehört in Litauen ein kühles Bier. Wussten Sie das Litauen
bekannt ist für sein eigenes Bier? Tatsächlich blickt das Land auf eine jahrelange Biertradition zurück
und gilt neben Deutschland als das Bierland. In Litauens Bierhauptstadt Biržai findet jeden Sommer
das berüchtigte Bierfest statt. Eine ideale Gelegenheit sich durch die verschiedenen Biersorten zu
probieren. Bier in Hülle und Fülle gibt es auch auf dem litauischen Bierweg Alaus Kelia. Hier
haben Feinschmecker und Gourmets die Möglichkeit unterschiedliche Brauereien zu besichtigen und
dessen Biersorten vor Ort zu probieren. Außerdem lernt man Wissenswertes über die Biertradition,
von den Anfängen bis heute. Die Touren können ganz einfach und unkompliziert bei verschiedenen
Reiseanbietern oder auch bei den örtlichen Touristen-Informationscentern gebucht werden.

Geras apetitas!

Neben all den traditionellen Gerichten hat Litauen auch eine ausgeprägte, internationale Küche zu
bieten. Insbesondere die Gastro- Szene in der Hauptstadt Vilnius trumpft mit der Vielfalt an
Gerichten auf: ungarisch, japanisch, thailändisch, italienisch, französisch, indisch - Litauen bietet alles
was das kulinarische Herz begehrt.
Trotz der internationalen Vielfalt besinnt sich Litauen vor allem auf seine eigene Esskultur und bleibt
nicht ohne Grund dem Altbewährten treu. Traditionelle litauische Nationalgerichte bestimmen nach
wie vor den Speiseplan der Einheimischen. In vielen Restaurants servieren die Kellner sogar in
traditionellen, folkloristischen Trachten die heimischen Gerichte. Die Balten sind eben ein stolzes Volk
und zeigen das auch.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Ihr Kontakt zu uns:


Eimer & Eimer
Fachübersetzer für Osteuropa e. K.

Hanauer Landstraße 521
60386 Frankfurt am Main

Tel.: 069 41674040
Fax: 069 41674044
E-Mail: info@eimer-eimer.de





Datenschutzerklärung*