Sprache des Monats - Estnisch

Unser Themenland in diesem Monat heißt Lettland!


In unserem Blog werden Sie in den nächsten Wochen Spannendes und Interessantes

über dieses Land erfahren. Seien Sie auch dabei!

Lettisch

…wurde 1918 zum ersten Mal Staatssprache und gehört zu den 24 Amtssprachen der EU. Sie ist eng mit dem Litauischen verbunden und gehört mit zu den ältesten Sprachen Europas. Weltweit sprechen ungefähr 2,2 Millionen Menschen diese Sprache. Sie hat einen einzigartigen Klang, der mit keiner anderen europäischen Sprache zu vergleichen ist. Lettisch gilt als sehr archaische (ursprüngliche) Sprache und ist somit für die Sprachforscher sehr interessant. Lettland führt ein staatliches Übersetzungsbüro, das regelmäßig neue Wortschöpfungen überprüft und offiziell in den lettischen Wortschatz aufnimmt.

Wissenswertes

Im Vokabular dieser Sprache finden sich Anlehnungen an Deutsch, Schwedisch und Russisch. So orientiert sich auch die lettische Rechtschreibung an der Deutschen. Allerdings ist die lettische Grammatik mit ihren Flexionen und zahlreichen Kasusendungen sehr anspruchsvoll. Auch Eigennamen werden flektiert, so auch die Nachnamen von Ehepaaren; z.B. heißt Er „Kazlaukas“ und Sie „Kazlauskiene“. Zudem wird im Lettischen gerne verniedlicht. Allein für das Wort „Mutter“ gibt es 66 Verniedlichungen, jede mit einer anderen Bedeutung.

Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass Sie in puncto Sprachen von Profis begleitet und unterstützt werden. Egal ob Dokumente, Rechtstexte, Werbetexte, technische Texte ... Als Fachübersetzer finden wir immer das treffende Wort für Sie!